Hepper finanziert sich zum Teil über die Unterstützung von Lesern. Wenn du Produkte über Links auf unserer Seite kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet das gar nichts..

Können Katzen Eier fressen? Was du wissen musst!

Oliver Jones

By Oliver Jones

gekochte Eier

Anders als die meisten anderen Haustiere benötigen Katzen, auch Hauskatzen, sehr viel Eiweiß. Wenn Fluffy ein bisschen zu “fluffig” aussieht, musst du vielleicht den Proteingehalt in seiner Ernährung erhöhen. Eine Portion nahrhaftes Katzenfutter sollte etwa 25 % Protein enthalten. Wenn du die Ernährung deiner Katze über das normale Futter hinaus mit etwas mehr Protein ergänzen möchtest, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Deiner Katze Eier zu geben, kann eine dieser Möglichkeiten sein. Die kurze Antwort lautet: “Ja, Katzen können Eier essen”. Aber es gibt ein paar Einschränkungen die du beachten solltest.

Ist gekochtes Ei gut für Katzen?

Der erste Punkt ist, dass das Ei gekocht sein muss. Rohe und nicht ausreichend gekochte Eier können Salmonellen und E-Coli enthalten, die zu Lebensmittelvergiftungen führen können. Zusätzlich zu den Bakterien, die in rohen Eiern vorkommen können, enthält das Eiweiß ein Protein namens Avidin, das sich stark mit Vitamin B7 (auch Biotin genannt) verbinden kann. Dies kann verhindern, dass der Körper, auch der der Katze, Biotin aufnimmt. Beim Menschen wird es normalerweise mit Haarausfall in Verbindung gebracht. Bei Katzen bedeutet das, dass es die Gesundheit ihres Fells unterstützt. Wenn Eier gekocht werden, wird Avidin in seiner Bindungsfähigkeit geschwächt. Das bedeutet, dass Biotin leichter vom Körper aufgenommen werden kann. 

Ja, Katzen in freier Wildbahn fressen tatsächlich rohe Eier. Aber ihr Verdauungssystem ist besser daran gewöhnt. Sie können besser damit umgehen als unsere verhätschelten und domestizierten Fellbabys.

Können Katzen Rührei essen?

Wenn du deinen Katzen Eier geben willst, müssen sie gekocht werden. Rührei ist eine der besten Möglichkeiten, deiner Katze Eier zu geben, vor allem, wenn du es unter das Trockenfutter mischen willst. Aber sie sollten richtig und vollständig gekocht werden und nicht mehr flüssig sein. Eine andere Möglichkeit sind hart oder weich gekochte Eierstücke.  

Ist ein Ei eine gute Mahlzeit für eine Katze?

Da Katzen eine ausgewogene Ernährung brauchen, müssen sie Futter fressen, das darauf ausgerichtet ist, ihnen mehrere Nährstoffe zu liefern. Eier enthalten zwar viel Eiweiß, gute Fette und Kalzium, aber nur wenige Kohlenhydrate. Der größte Teil der Energie, die Katzen brauchen, stammt aus tierischem Eiweiß, aber sie brauchen trotzdem Kohlenhydrate. Du musst dir darüber keine Gedanken machen, wenn du fertiges Katzenfutter kaufst, das darauf ausgerichtet ist, Katzen mit allen Nährstoffen zu versorgen, die sie brauchen. Nein, ein Ei ist also kein Mahlzeitenersatz für eine Katze, sondern nur eine Ergänzung.

Rührei
Bildnachweis: Alexas_Fotos, Pixabay

Was dürfen Katzen nicht fressen? 

Was Eier betrifft, so sollten Katzen nur vollständig gekochte Eier verzehren. Das darf aber nicht den größten Teil ihrer Ernährung ausmachen. Eine Katze sollte nicht mehr als 10 % ihres gesamten täglichen Kalorienbedarfs in Form von Eiern zu sich nehmen (etwa 1 Ei pro Tag). Es stimmt, dass Katzen reine Fleischfresser sind. Das heißt, sie können nicht ohne Fleisch oder tierisches Eiweiß auskommen. Das bedeutet, dass Eier gut in ihre Ernährung passen, weil ihr gesamtes Eiweiß tierisches Eiweiß ist. Aber du musst zuerst sehen, wie deine Katze auf den Geschmack reagiert. Genauso wichtig ist es, wie ihr Körper darauf reagiert. Es kann sein, dass sie es nicht ganz verträgt. Denk daran, es schrittweise und in Maßen einzuführen.

Sind Eierschalen gut für Katzen?

Es ist nicht sicher für eine Katze, eine einfache zerbrochene Eierschale zu fressen. Sie kann sogar eine Erstickungsgefahr darstellen und ist schwer verdaulich. Allerdings enthalten Eierschalen viel Kalzium. Du kannst sie deiner Katze zerkleinert und als Nahrungsergänzung unter ihr Futter mischen. So kannst du zum Beispiel diese einfache Methode anwenden, um Eierschalenpulver herzustellen. Koche die Eierschalen, um sie zu reinigen, anschließend kannst du sie im Ofen trocknen und dann in deiner Küchenmaschine zu einem feinen Pulver zermahlen. Du kannst das Pulver sogar selbst in einen Shake zu dir nehmen!

Fazit

Deiner Katze Eier zu geben, kann eine gute Möglichkeit sein, dafür zu sorgen, dass sie sich stark und energetisch fühlt und um dafür zu sorgen, dass sie ein schönes glänzendes Fell bekommt. Ein Ei ist jedoch kein Ersatz für eine Mahlzeit. Denk daran, dass sie es vielleicht nicht mögen oder allergisch darauf reagieren könnten. Wenn du die Ernährung deiner Katze umstellst, solltest du sie langsam daran gewöhnen, um ihre Reaktion zu beobachten. Vielleicht werden die Eier sogar zu einem kleinen Leckerbissen für deinen Katzenfreund, den du dann als Belohnung geben kannst! 


Bildnachweis: Tamanna Rumee, Pixabay

In Verbindung stehende Artikel

Weiterführende Lektüre

Tierärztliche Artikel

Neueste Tierarztantworten

Die neuesten Antworten von Tierärzten auf Fragen aus unserer Datenbank