Hepper finanziert sich zum Teil über die Unterstützung von Lesern. Wenn du Produkte über Links auf unserer Seite kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet das gar nichts..

Die 11 beliebtesten Hunde in Frankreich (2024 Update)

Kristin Hitchcock

By Kristin Hitchcock

three golden retrievers

In Frankreich gibt es schon seit langem eine große Anzahl von Hunden. Heute gibt es in Frankreich etwa 7,5 Millionen Hunde, und diese Zahl wird weiter steigen. Viele Hunderassen wurden in Frankreich entwickelt, darunter auch einige, die heute in der ganzen Welt beliebt sind.

Die meisten Menschen in Frankreich halten Hunde als Begleiter, da die Jagd und ähnliche Disziplinen dort nicht sehr verbreitet sind.

Wir haben eine ziemlich gute Vorstellung davon, wie die Hundepopulation in Frankreich aussieht, denn sie wird von der Société Centrale Canine (SCC) erfasst und reguliert. Diese Organisation führt regelmäßig auf, welche Rassen in Frankreich am häufigsten registriert sind.

Divider 2

Die 11 beliebtesten Hunderassen in Frankreich:

1. Australian Shepherd

Australian Shepherd auf dem Weg stehend
Bildnachweis: Eve Photography, Shutterstock
Anzahl 20,449

Der Australian Shepherd ist einer der beliebtesten Hunde der Welt, weshalb es nur logisch ist, dass er auch in Frankreich sehr beliebt ist. Allerdings ist dieser Hund erst seit kurzem der beliebteste Hund in Frankreich.

Wie der Name schon sagt, wurden diese Hunde zum Hüten gezüchtet. Trotz ihres Namens sind sie in Australien nicht heimisch. Stattdessen wurden sie in Kalifornien gezüchtet. Damals glaubte man, der Hund sei aus Australien importiert worden – und das war er wahrscheinlich auch ursprünglich, aber die Jahre der selektiven Zucht haben diesen Hütehund zu einem rein amerikanischen Hund gemacht.

Sie sind äußerst aktiv und intelligent, was ein Grund für ihre Beliebtheit ist. Allerdings ist diese Eigenschaft mit einer Menge Arbeit verbunden. Sie brauchen viel Anregung, um glücklich zu sein.


2. Golden Retriever

Golden Retriever in der Sonne stehend
Bildnachweis: Melanie Mai, Pixabay
Anzahl 14,444

Es ist auch nicht verwunderlich, dass der Golden Retriever auf einem der vorderen Plätze liegt. Sie sind in vielen Ländern äußerst beliebt, was vor allem auf ihr menschenbezogenes Wesen und ihre leichte Erziehbarkeit zurückzuführen ist. Allerdings sind sie ähnlich arbeitsintensiv wie der Australian Shepherd, da sie sehr intelligent sind.

Daher solltest du deine zeitlichen Verpflichtungen sorgfältig abwägen, bevor du diesen Hund aufnimmst.


3. Belgischer Schäferhund

Belgischer Schäferhund mit Halsband
Bildnachweis: Three Dogs photography, Shutterstock
Anzahl 13,542

Der Belgische Schäferhund ist in Frankreich seit langem sehr beliebt und wird es wahrscheinlich auch in Zukunft sein. Obwohl es sich bei diesem Hund um eine einzige Rasse handelt, wird er üblicherweise in vier verschiedene Untertypen unterteilt, die sich in Fellart und Farbe unterscheiden.

Der French Kennel Club registriert sie nur als eine einzige Rasse, so dass ihre Population alle diese Untertypen umfasst.


4. Staffordshire Bullterrier

Schwarzer Staffordshire Bullterrier sitzt im Garten
Bildnachweis: tugoriva, Pixabay
Anzahl 13,324

Der Staffordshire Bullterrier ist einer der beliebtesten kleineren Hunde in Frankreich. Er stammt aus der Region Staffordshire in den englischen Midlands, daher sein Name. Es gibt sie in einer Vielzahl von Fellmustern.

Diese Rasse ist recht intelligent, kann aber auch ziemlich stur sein. Sie sind auch nicht so menschenbezogen wie einige der anderen Rassen auf dieser Liste. Sie sind sehr ruhig, was wahrscheinlich ein Grund ist, warum sie so beliebt sind. Die Menschen lieben sie aber auch, weil sie sanft und gutmütig sind.

Aufgrund ihrer Vorliebe für Kinder hat man ihnen den Spitznamen “Kindermädchenhund” gegeben.


5. Deutscher Schäferhund

Deutscher Schäferhund auf Rasen liegend
Bildnachweis: tr19001, Pixabay
Anzahl 10,486

Der Deutsche Schäferhund ist auf der ganzen Welt beliebt – natürlich auch in Frankreich. Diese Rasse ist vor allem deshalb so beliebt, weil sie sehr menschenbezogen und gehorsam ist. Allerdings können sie sich als sehr wehrhaft erweisen, wenn sie nicht richtig erzogen werden. Es ist wichtig, dass sie richtig sozialisiert werden, um einen übermäßigen Beschützerinstinkt zu vermeiden.

Obwohl diese Hunde sehr beliebt sind, empfehlen wir sie nicht unbedingt für alle Hundebesitzer. Sie sind am besten für diejenigen geeignet, die viel Training und Gehorsamskurse absolvieren wollen.


6. Labrador Retriever

Labrador Retriever stehend mit rotem Geschirr
Bildnachweis: fsHH, Pixabay
Anzahl 9,086

Labrador Retriever sind dem Golden Retriever sehr ähnlich, aber es gibt leichte Unterschiede. Zum Beispiel gibt es den Labrador Retriever in vielen verschiedenen Farben. Außerdem sind sie sehr menschenbezogen und extrem leicht zu erziehen. Sie sind eine gute Wahl für diejenigen, die einen größeren Begleithund suchen.

Sie sind auch sehr aktiv und intelligent. Sie brauchen viel Stimulation, damit sie glücklich und gesund bleiben, und sie sind eine gute Wahl für aktive Familien.


7. American Staffordshire Terrier

American Staffordshire Terrier beim Springen im Park
Bildnachweis: GoDog Photo, Shutterstock
Anzahl 8,167

Der American Staffordshire Terrier ist in einigen Gebieten verboten, aber in Frankreich ist er immer noch sehr beliebt. Diese Hunde sind große Terrier und verhalten sich sehr ähnlich wie andere Terrier. Wie du dir vielleicht vorstellen kannst, bedeutet das, dass sie hyperaktiv sind und anstrengend sein können. Allerdings sind sie auch sehr liebenswert und anhänglich, was immer ein Pluspunkt ist.

Diese Hunde sind in Familien aller Art äußerst glücklich, solange man mit ihrem Bewegungsbedürfnis zurechtkommt.


8. Cavalier King Charles

Cavalier King Charles Spaniel im Gras stehend
Bildnachweis: BIGANDT.COM, Shutterstock
Anzahl 7,644

Der Cavalier King Charles Spaniel ist in Frankreich schon seit sehr langer Zeit verbreitet. Er gehört zu den beliebtesten Hunden und wird es wahrscheinlich auch noch eine Weile bleiben. Dieser Hund ist am besten für diejenigen geeignet, die einen Kuschelkumpel suchen, und das ist auch der Grund, warum sie so beliebt sind. Sie sind etwas pflegeintensiver, da sie etwas längeres Fell haben.

Diese Hunde sind leicht erhältlich. Achte nur darauf, dass du sie von einem seriösen Züchter bekommst, um sicherzustellen, dass du gesundheitliche Probleme vermeidest, die bei diesen Hunden recht häufig sind.


9. English Setter

English Setter vor Baumstämmen
Bildnachweis: Ginger Livingston Sanders, Shutterstock
Anzahl 6,927

Wie der Name schon sagt, stammen die English Setter ursprünglich aus dem Vereinigten Königreich. Diese Hunde sind in Frankreich weit verbreitet, und das schon seit geraumer Zeit. Während sie ursprünglich für die Jagd eingesetzt wurden, sind sie heute hauptsächlich Begleithunde.

Es sind freundliche und sanfte Hunde, also eine nette Abwechslung zu den eher lebhaften Hunden auf dieser Liste. Wenn du auf der Suche nach einem Hund bist, der etwas sanfter ist, dann empfehlen wir dir, einen Blick auf diese Vierbeiner zu werfen.


10. Beagle

Beagle auf einem Spaziergang
Bildnachweis: Andrey_and_Lesya, Pixabay
Anzahl 6,613

Beagles sind mittelgroße, aktive Begleiter, die klein und widerstandsfähig sind. Sie sind extrem kompakt und gedrungen, so dass sie mehr wiegen als sie den Anschein machen. Sie sind sehr lebenslustig und erstaunlich aktiv. Wir empfehlen sie sehr für ein Zuhause mit Kindern, da sie einiges aushalten.

Früher wurden diese Hunde für die Jagd eingesetzt, aber inzwischen sind sie hauptsächlich Gefährten. Heutzutage wird in Frankreich nur noch sehr wenig mit Beagles gejagt.


11. Englischer Cocker Spaniel

Englischer Cocker Spaniel sitzt hechelnd im Gras
Bildnachweis: andriano.cz, Shutterstock
Anzahl 6,604

Englische Cocker Spaniels sind in Frankreich weit verbreitet, vor allem bei denjenigen, die einen luxuriösen Hund suchen. Diese Hunde haben ein wunderschönes Fell, das allerdings ziemlich viel Pflege braucht. Daher musst du genügend Zeit für ihre Pflege aufbringen können.

Sie zeichnen sich jedoch durch ihre Agilität aus. Sie sind nicht nur hübsche Hunde. Sie sind sehr sportlich, wenn sie es wollen, aber auch großartige Kuschelkameraden.

Divider 2

Schlussfolgerung

Die Franzosen sind begeisterte Hundebesitzer. Daher gibt es in ihrem Land viele verschiedene Hunderassen. Anders als man vermuten könnte, sind diese Hunde nicht unbedingt französischer Herkunft. Stattdessen liebt Frankreich Hunderassen aus der ganzen Welt. Einige stammen aus England, andere aus Amerika. Tatsächlich ist der beliebteste Hund in Frankreich ein amerikanischer (trotz seines Namens).


Bildnachweis für Artikelbild: pixshots, Shutterstock

In Verbindung stehende Artikel

Weiterführende Lektüre

Tierärztliche Artikel

Neueste Tierarztantworten

Die neuesten Antworten von Tierärzten auf Fragen aus unserer Datenbank