Hepper finanziert sich zum Teil über die Unterstützung von Lesern. Wenn du Produkte über Links auf unserer Seite kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet das gar nichts..

Munchkin-Katze: Persönlichkeit, Fakten und der komplette Pflege-Ratgeber

Oliver Jones

By Oliver Jones

munchkin katze spielt

Höhe 15 – 23 Zentimeter 
Gewicht 2,5 – 4 Kilogramm
Lebenserwartung 12 – 15 Jahre
Farben Es könnte jede Farbe sein
Geeignet für Familien mit Kindern und anderen Haustieren
Temperament Sehr anpassungsfähig, freundlich und lieb

Es ist schwer, eine Munchkin-Katze nicht als solche zu erkennen, wenn man sie sieht. Ihr markantestes Merkmal sind nun einmal die Stummelbeine. Die sind übrigens das direkte Ergebnis einer natürlichen, genetischen Mutation und der Grund, warum viele sie auch als „Corgi-Katzen“ bezeichnen. 

Als Katzenliebhaber hast du sicherlich von den Kontroversen rund um diese Rasse gehört. Während einige Leute der Meinung sind, dass Munchkin-Katzen nicht anders als andere Rassen behandelt werden sollten, argumentieren andere, dass sie aufgrund der genetischen Mutation eine Sonderstellung verdient hätten, da diese ein prädisponierender Faktor für diverse gesundheitliche Komplikationen sei.   

Wenn du dich mit dem Gedanken trägst, dein Heim mit einer Munchkin-Katze zu teilen, solltest du auf jeden Fall einige Dinge wissen:

hepper cat paw divider

Die Geschichte der Munchkin-Katze

munchkin katze läuft im freien
Foto von: otsphoto, Shutterstock

Über diese besondere Rasse ist vor dem zweiten Weltkrieg nicht viel dokumentiert worden. Wenn du dir die paar vorhandenen Aufzeichnungen ansiehst, wirst du feststellen, dass es zwar einige Artikel  gibt, in denen en passant eine seltsam aussehende, kurzbeinige Rasse erwähnt wird, das war’s dann aber auch schon. Auf die besonderen Merkmale oder das allgemeine Aussehen wird nicht eingegangen.  

Diesen Artikeln zufolge war die kurzbeinige Katze damals auch als „Känguru-Katze“ bekannt und kam nur in einer kleinen Stadt in Großbritannien vor. Das war in den 1930er und -40er Jahren, einer Zeit also, die von der Großen Depression geprägt war. 

Danach verschwand die „kurzbeinige“ Katze, um fast ein Jahrzehnt später im russischen Stalingrad wieder aufzutauchen. Auch danach gab es keine Belege, bis 1982 eine verängstigte und schwangere Katze unter einem Truck in Rayville im US-Bundesstaat Louisiana entdeckt wurde. In der Annahme, die Katze sei obdachlos, beschloss der Besitzer des Trucks, sie zu adoptieren und Blackberry zu nennen.

Für eine Katze, die vermutlich ihr ganzes Leben lang heimatlos war, war Blackberry zur Überraschung aller kerngesund. Die Kätzchen, die sie zur Welt brachte, waren bezaubernd und gemischt. Einige hatten die kurzen Beine der Mutter geerbt, während andere mit langen Beinen geboren wurden. 

Im Jahr 1990 lernte die Welt dann endlich die Kätzchen kennen. Dr. Solveig Pflueger, Genetiker und Spezialist für Katzenhaltung, begann, die Munchkin-Katze zu studieren. Durch ihn fanden sie ihren Weg in eine amerikanische Fernsehsendung, die damals die höchsten Einschaltquoten hatte.

Dort wurde Blackberrys Besitzerin von den Produzenten der Sendung gebeten, der Katze einen Rassenamen zu geben, da niemand wusste, zu welcher Rasse sie gehörte. Sie entschied sich für den Namen „Munchkin“ und beantwortete die Frage des „Warum“ damit, dass dies der Name ihrer Lieblingsfigur aus dem „Zauberer von Oz“ sei. 

Blackberry brachte einen Kater zur Welt, der später Tolouce genannt wurde. Er ist der andere Kater, dem wir alle dafür danken sollten, dass er alles gegeben hat, damit das neue Zuchtprogramm ein Erfolg wurde.

Munchkin-Katze – Bevor du kaufst…

Munchkin-Kätzchen
Foto von: SV_zt, Shutterstock
Energy
Trainability
Health
Lifespan
Sociability

Wenn sich Menschen über den Gesundheitszustand der Munchkin-Katze unterhalten, verwenden sie häufig Worte wie „wahrscheinlich“ oder „möglich“, die allesamt mit Unsicherheit behaftet sind. Ja, die Munchkin-Katze hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, die auf ihre genetische Mutation zurückzuführen sind. Das ist aber längst nicht bei allen Katzen dieser Rasse der Fall. Die meisten von ihnen genießen ihren Lebensabend, der im Schnitt im Alter von 12 bis 15 Jahren eintritt. 

Was die Trainier- und Erziehbarkeit angeht, so haben wir noch keine Rasse getroffen, die leichter zu erziehen ist. Zwar sind Munchkin-Katzen ab und zu etwas eigenwillig, aber welche Katze ist das nicht? Abgesehen davon wird sich ihre neue Familie schnell in die Persönlichkeit des Tieres verlieben, die man um sich haben möchte, wenn man einen schlechten Tag hat.

Sind sie die lebhaftesten? Hmmmm…. Das hängt sehr von ihren individuellen Eigenschaften ab. Manche sind definitiv voller Energie, während andere am liebsten den ganzen Tag lang schlafen. Sagen wir, die normale Munchkin-Katze liegt irgendwo in der Mitte dieser zwei Extreme.

Wie viel kosten Munchkin-Kitten?

Obwohl die Nachfrage derzeit relativ hoch ist, sind Munchkin-Katzen nicht so kostspielig wie andere Rassen. Der Preis für eine Munchkin liegt vermutlich irgendwo zwischen 750 und 1500 Euro. Handelt es sich um eine preisgekrönte Showkatze, können die Preise aber auch um mehrere tausende Euro darüber liegen. Andere Faktoren, die den Preis beeinflussen, sind Geschlecht, Fellart und die Färbung.

Manche Munchkins verfügen über eine einzigartige Fellfärbung, die auf den ersten Blick auffällt. Diese Einzelstücke und jene mit dem atemberaubend flauschigen Fell kosten in der Regel ein wenig mehr, überschreiten aber in der Regel nicht 2500 Euro.

Aussehen

Genetta munchkin cat
Foto von: SV_zt, Shutterstock

Die Munchkin-Katze ist zwar nicht die kleinste Katze der Welt, aber sie ist schon ziemlich klein. Allerdings haben wir vor gar nicht allzu langer Zeit erfahren, dass einige von ihnen aufgrund von Kreuzungen zu mittelgroßen Katzen heranwachsen können. Als Faustregel kann man sagen, dass die Kater größer als die Katzen sind, sie alle aber zwischen zweieinhalb und vier Kilogramm wiegen.

Ihr Fell kann entweder seidig oder plüschig sein, je nachdem, welche Eigenschaften von den Elterntieren weitergegeben wurden. Du wirst außerdem feststellen, dass Fellmuster und -farben sehr voneinander variieren können.

Die Munchkin-Kitten stechen in jedem Wurf hervor. Das liegt vor allem daran, dass sie mit kurzen Stummelbeinen geboren werden. Es ist übrigens erwiesen, dass diese Beine der Grund dafür sind, dass ihr Körper unverhältnismäßig lang aussieht. Das hat ihnen den Spitznamen „Wurstkätzchen“ eingebracht.

Es mag dir auf den ersten Blick vielleicht nicht auffallen, aber die Vorderbeine sind etwas kürzer als die Hinterbeine. Außerdem sind sie etwas gekrümmt – niemals übermäßig und du wirst auch kein Tier mit einer echten Fehlstellung finden.

Diese Beine sind das Ergebnis des „Munchkin-Gens“, eines autosomalen gens, das mit einem „M“ gekennzeichnet ist. Die Tatsache, dass es einen heterozygoten und einen homozygoten Genotyp für dieses Gen gibt, ist die Antwort auf die Frage ob ein Züchter ein Gen vollständig loswerden kann. Selbst wenn du dich für eine Kreuzung mit einer langbeinigen Katze entscheidest, wird das langbeinige Kätzchen das Gen immer noch irgendwo in seinen Zellen versteckt haben.

Drei wenig bekannte Fakten über Munchkin-Katzen 

1. Einige Würfe bestehen aus Munchkins und langbeinigen Katzen

Die Leute gehen immer schnell davon aus, dass die Munchkin nur Munchkin-Kitten zur Welt bringen würde, aber das stimmt nicht. Zwar bringen sie auch Munchkins zur Welt, können aber auch langbeinige Katzen gebären. Diejenigen, die sich als Munchkins entpuppen, verfügen über den heterozygoten Typ des Gens, diejenigen, die über den homozygoten Typ verfügen, haben zwar normal lange Beine, tragen aber das Gen für die kurzen Stummelbeine immer noch in sich.

2. Blackberry & Tolouce sind „Adam und Eva“ für Munchkin-Katzen

Wir haben bereits darüber gesprochen. Die erste Munchkin-Katze, die in den modernen Aufzeichnungen aufgetaucht ist, war Blackberry. Wir haben in der Vergangenheit schon Geschichten über Katzen mit seltsam aussehenden Beinen gelesen. Die erste Munchkin-Katze, über die im Detail gesprochen wurde, war allerdings Blackberry. Und mit Hilfe des Katers Tolouce haben wir dieser Rasse zu ihrem Erfolg verholfen.

3. Die Munchkin hat Eigenschaften der Elster 

Diese Angewohnheit ist gleichermaßen liebenswert und lästig. Es ist niedlich, wenn man sieht, wie die Munchkin-Katze versucht, deinen Schmuck zu verstecken. Aber es nervt total, wenn man zu später zu einer Party oder einem wichtigen Anlass erscheint und keinen Schmuck gefunden hat, der zum Outfit passt. Wir lieben sie trotzdem. 

munchkin katze drinnen
Foto von: SV_zt, Shutterstock

hepper single cat paw divider

Temperament der Munchkin-Katze

Für wen ist eine Munchkin-Katze am besten geeignet? Für jeden, der bereits andere Haustiere oder Kinder hat. Diese Rasse ist vermutlich die freundlichste Rasse, die du je kennenlernen wirst. Munchkins sind dafür bekannt, dass sie mit verschiedenen Kinderpersönlichkeiten und sogar Haustieren zurechtkommen, vor denen jede andere Katze Reißaus nehmen würde. 

Wenn du einen Beweis dafür brauchst, wie gut sie mit anderen Tieren klarkommt, setz eine Munchkin einmal mit einem Frettchen in einen Raum. Du wirst für Tage nicht aus dem Lachen kommen!

Die meisten Katzen legen ihr Kittenverhalten ab, wenn sie älter werden. Nicht so die Munchkin-Katze. Natürlich werden auch die irgendwann ruhiger, aber nicht, bevor sie ihre letzten Lebensjahre erreicht haben. Sie sind lebenslustige Katzen, die gerne springen, klettern und durch das Haus rennen, wenn sie nicht gerade mit einem Menschen – gerne auch einem fremden – kuscheln.

Das einzige Problem mit dieser extrovertierten Katze ist, dass sie zu vertrauensvoll ist. Jeder liebt eine sozial selbstbewusste Katze, die sich unter Menschen wohlfühlt. Das bedeutet allerdings auch, dass man ständig auf der Hut sein muss vor Menschen oder Tieren, die Katzen nicht so sehr mögen.

Vielleicht hast du auch schon davon gehört, dass Munchkins zum Horten von Dingen neigen. Wenn also etwas schon länger fehlt und du keine Ahnung hast, wo du es gelassen hast, solltest du dich mit deinem Munchkin zusammensetzen und höflich fragen. Zwar wird er oder sie es sicherlich nicht zurückgeben, aber du hast es wenigstens versucht.

munchkin katze
Foto von: This road is mine, Shutterstock

Dinge, die du wissen solltest, wenn du eine Munchkin-Katze hältst

Anforderungen an Ernährung und Diät 🐡

Lass dich von all der Niedlichkeit und Liebenswürdigkeit nicht täuschen. Die Munchkin-Katze ist immer noch ein entfernter Cousin der größten Raubkatze der Welt, des Löwen. Und als solche muss sie genauso gefüttert werden wie ein Löwe im Miniaturformat. Zu versuchen, einer Munchkin Milch, Karotten, Salat oder sogar Obst zu geben, ist, als würde man einen Jaguar mit Gras füttern wollen. Absolut lächerlich, wenn du uns fragst. 

Wir haben gehört und sogar gesehen, wie Katzenbesitzer ihre Munchkins mit solchen Dingen füttern und sich dann wundern, warum ihre Katzen so unterernährt aussehen. Zu allem Überfluss sind sie auch noch richtig überrascht, wenn sie erfahren, dass viele Lebensmittel, die wir als Menschen zu uns nehmen, für Katzen gefährlich sind – ein klares Indiz dafür, dass diese Menschen ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben, bevor sie die lebenslange Verantwortung für ein Tier übernommen haben.

Munchkins sind sehr strikt,  was ihre Ernährung angeht. Man kann ihnen nicht einfach irgendwas füttern. Während man beim Hund damit noch durchkommt, ist der Katzenkörper aber darauf ausgelegt, nur mit Fleisch im Bauch richtig zu funktionieren. Und davon brauchen sie sogar eine ganze Menge. Nur so können sie die erforderliche Menge an Fett und Eiweiß aufnehmen, die sie brauchen, um gesund zu bleiben und gesund auszusehen. 

Um die Dinge mal in die richtige Perspektive zu rücken und so deutlich zu sprechen, dass auch die hinteren Reihen es gut verstehen: Wenn wir Menschen auf dieselbe Art und Weise ernährt würden wie viele unserer Munchkins, dann würden wir alle sterben, bevor wir unser 20. Lebensjahr erreicht haben. Im Autopsiebericht wäre „Herzversagen als Folge von Herzerkrankung“ vermerkt.

Nur weil sie zur Familie gehören, heißt das also nicht, dass ihr alle das Gleiche essen könnt.   

Eine andere Sache, die wir oft beobachten, ist, dass Halter ihre Munchkins mit Hundefutter füttern. Das ist vielleicht neu für dich, aber Hundefutter hat nicht den Nährwert, den Katzen brauchen, um zu wachsen und sich zu entwickeln. Es enthält in der Regel viele Kohlenhydrate – und diese sind für Munchkin-Katzen gefährlich. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ihr Körper nicht in der Lage ist, Kohlenhydrate vollständig zu verdauen. 

Bewegung 🐈

Bewegung ist wichtig, um einen gesunden Lebensstil zu führen. Daher solltest du Wege finden, um sicherzustellen, dass dein Munchkin aktiv bleibt. Wir empfehlen einen dieser Kratzbäume mit mehreren Ebenen, Sitzstangen, Kratzflächen und baumelnden Bällen. Wenn du ihnen so etwas anbietest, werden sie dich nicht mehr bei der Arbeit nerven.

munchkin katze
Foto von: Phannasit, Shutterstock

Training 🎾

Wir meinten es ernst, als wir sagten, dass die Erziehung einer Munchkin-Katze einfacher ist als die jeder anderen Rasse – solange man mit dem Training in sehr jungen Jahren beginnt. Einem alten Hund bringt man neue Tricks eben auch nicht mehr so schnell bei wie einem jüngeren. Arbeite mit der Methode der positiven Verstärkung. Wenn du die Katze bestrafst, weil sie deine Sprachkommandos nicht versteht, könnte sie für den Rest ihres Lebens traumatisiert sein. 

Fellpflege ✂️

Du weißt sicher, dass Katzen eine ganz bestimmte Vorstellung davon haben, wie die perfekte Fellpflege auszusehen hat – weswegen sie sich am liebsten selbst darum kümmern. Das ist bei der Munchkin-Rasse nicht anders, wenn man davon absieht, dass diese manchmal deine Hilfe braucht. Kurze Beine sind schon ein gewaltiger Nachteil bei der intensiven Eigen-Fellpflege.    

Munchkin-Katzen gibt es mit langem und mit kurzem Fell. Sie werden oft mit verschiedenen anderen Hauskatzen gekreuzt, weswegen sie unterschiedliche Merkmale aufweisen. Wenn es sich bei deiner Katze um eine Langhaarkatze handelt, musst du die häufig bürsten – einmal pro Woche reicht nicht aus. Wöchentliches Bürsten ist nur bei Kurzhaarkatzen ausreichend, da diese selten verfilzte Haare oder Haarbälle entwickeln. 

Und was ist mit den Nägeln? Natürlich sollten sie getrimmt werden. Das Ziel ist, dass sie ordentlich und sauber aussehen. Oh, und vergiss nicht, die Mundhygiene zu überprüfen. Experten empfehlen, die Zähne deines Haustieres ein paar Mal pro Woche zu putzen, aber wir denken, dass zweimal völlig ausreicht.
Was viele von uns nicht wissen, ist, dass übermäßiges Zähneputzen in der Regel dazu führt, dass sich das Zahnfleisch zurückbildet. Auch wenn du nicht die Absicht hast, der Katze zu schaden, so legst du doch den Zahnzement frei – ein mineralisiertes Gewebe, das die Wurzeln schützen soll. Versuche außerdem, die Bewegungen weniger aggressiv zu gestalten und wähle eine Bürste, die keine schleifenden Borsten hat. Wir wollen nicht auch noch den Zahnschmelz abnutzen.

Gesundheitliche Bedenken 🏥

Lordose

Wenn dir dieser Name bekannt vorkommt, liegt das daran, dass es sich um das gleiche medizinische Problem handelt, das häufig auch Menschen betrifft. Und es ist nicht nur spezifisch für Munchkin-Katzen, wie du hier noch erfahren wirst. Die Lordose ist eine übertriebene, nach innen gerichtete Krümmung der Wirbelsäule, die manchmal auch als „Swayback“ bezeichnet wird.

Sie betrifft normalerweise zwei Rückenpunkte: die Nackenregion und den Bereich, der dem Steißbein am nächsten ist. Wenn der Tierarzt dir sagt, dass die Katze eine Lordose im Nackenbereich hat, spricht er von zervikaler Lordose. Handelt es sich jedoch um den Bereich, der dem Steißbein am nächsten liegt, nennt der Veterinär das eine lumbale Lordose.

Eine seltene Form der Lordose ist die Kyphose, bei der sich die Wirbelsäule nach außen statt nach innen krümmt. Dieser Zustand betrifft vor allem den oberen Rücken und den mittleren Bereich und gilt als großes gesundheitliches Problem.

Es ist wichtig, sich der Tatsache bewusst zu sein, dass der Körper der Munchkin die Fähigkeit hat, sich auf natürliche Weise zu schützen, indem er eine Lordose entwickelt. Wenn der Körper spürt, dass die Bewegungen aus dem Gleichgewicht geraten sind, wird er eine Reaktion auslösen, die in der Lordose gipfelt.

Leichte Fälle erfordern keinen tierärztlichen Eingriff, schwere Fälle hingegen schon. Das liegt einfach daran, dass leichte Fälle oft durch überschaubare Erkrankungen wie Fettleibigkeit verursacht werden, die durch regelmäßige Bewegung und eine gute Ernährung in den Griff zu bekommen sind.

In fortgeschrittenen Fällen ist eine Operation der einzige Ausweg. Dabei setzt der Tierarzt Metallstangen ein, um die Knochen, welche die Wirbelsäule stützen, zu begradigen.

entzückende Munchkin-Katze
Foto von: MDavidova, Shutterstock

Pectus Excavatum

Dies ist der medizinische Fachbegriff, den Tierärzte für die „Trichterbrust“ verwenden. Dabei handelt es sich um einen Zustand, der allgemein als Brustbeindeformität bekannt ist.

Wenn dein Munchkin-Kätzchen an Pectus Excavatum leidet, entwickeln sich sein Brustbein (auch Sternum genannt) und die Rippen in einer abnormen Weise. Die Röntgenbilder zeigen immer ein konkaves oder eingesunkenes Aussehen.

Dieses Einsinken der Brust ist das endgültige Zeichen dieser Erkrankung. Darüber hinaus stellt es ein weiteres großes gesundheitliches Problem dar, da diese Fehlstellung nicht nur die normale Funktion der Lunge, sondern auch des Herzens beeinträchtigt. Der Katze fällt es meist schwer zu atmen, was wiederum die Bewegung erschwert.

Niemand weiß genau, was die Ursache für Pectus Excavatum ist, aber es werden immer wieder Theorien aufgestellt. Eine davon ist die Theorie der genetischen Veranlagung. Die besagt, dass dieser Zustand das Ergebnis einer Genmutation ist, die nicht auf eine bestimmte Rasse beschränkt ist. Bei zahlreichen Gelegenheiten wurde behauptet, dass das Gen die Entwicklung der Rippenknorpel beeinflusse, so dass sie auf eine seltsame Weise wachsen.

Diejenigen, die sich dieser Logik widersetzen, glauben, dass Pectus Excavatum mit Grunderkrankungen wie dem Marfan-Syndrom zusammenhängt.

Wir wissen natürlich auch nicht, wer recht hat und wer nicht. Sicher ist nur, dass es sich um einen ernsten Gesundheitszustand handelt, der ein sofortiges medizinisches Eingreifen erforderlich macht. Einige Tierärzte sind der Meinung, dass eine Behandlung bei leichten Fällen nicht notwendig ist, doch dem widersprechen wir vehement. Es gibt kein „leicht“, wenn es um etwas geht, das den Blutfluss zum Herzen beeinträchtigt und die Atemwege zur Lunge blockiert.

Der einzige Ausweg besteht darin, mit deinem Munchkin zu sprechen und zu versuchen, ihn davon zu überzeugen, sich unters Messer zu legen. Das ist ein gängiger Eingriff mit einer hohen Erfolgsquote. Dabei wird lediglich ein sogenanntes Glasfasergewebe um das Brustbein genäht, was die Situation entschärft.

Alternativ könnte man die betroffenen Knochen abtrennen und diese Teile durch Transplantate ersetzen.

Munchkin-Katze
Foto von: Piqsels

Fettleibigkeit bei Katzen

Wenn das Gewicht der Katze 20 Prozent über dem Idealgewicht liegt, gilt sie als fettleibig. Dann muss so schnell wie möglich etwas unternommen werden, denn es droht eine lange Liste mit gesundheitlichen Komplikationen, die gerne mit der Fettleibigkeit einhergehen.

Gibt es prädisponierende Faktoren für Fettleibigkeit? Ja, die gibt es. Wir haben gelernt, dass die Genetik eine Rolle spielt, ebenso wie das Geschlecht. Im Allgemeinen sind weibliche Tiere häufiger von Fettleibigkeit betroffen und wenn wir von Genen sprechen, dann hängt das davon ab, ob ob die Eltern mit Fettleibigkeit zu kämpfen hatten.

Einige nichtmedizinische Faktoren, die Fettleibigkeit verursachen, sind Alter, Bewegungsmangel und falsche Ernährung. Abgesehen davon solltest du auf jeden Fall die Kalorienmenge überprüfen, die deine Katze aufnimmt.

Die Behandlung von Fettleibigkeit ist einfach. Sorge einfach dafür, dass sich die Katze mehr bewegt und nur kalorienarme Leckerlis zu sich nimmt. 

hepper cat paw divider

Zusammenfassung

Die Munchkin-Katze ist die perfekte Rasse für alle, die ein weiteres Haustier in einem Haushalt mit Kindern aufnehmen möchten. Sie ist sehr freundlich, anhänglich und durch und durch lieb. Ihre Stummelbeine machen es es ihr manchmal schwer, sich selbst zu pflegen, aber das sollte kein Hindernis sein. Genau wie wir Menschen sollten auch Haustiere nicht perfekt sein.

Solltest du dir Sorgen über ihren Gesundheitszustand machen? Auf jeden Fall. Genauso wie du es tun würdest, wenn du ein anderes Haustier hättest.  Stelle sicher, dass es ordnungsgemäß gegen Parasiten geimpft und gut gefüttert ist. Es ist wichtig, daran zu denken, dass eine gesunde Ernährung dazu beiträgt, einen Körper aufzubauen, der gegen verschiedene Krankheiten resistent ist. Alles, was zu viele Kalorien hat, ist ein Tabu. 

Und damit sind wir auch schon am Ende des heutigen Beitrags angelangt. Wenn du das Gefühl hast, dass eine wichtige Information vergessen wurde, zögere nicht, uns zu benachrichtigen.


Bildnachweis für Artikelbild: SV_zt, Shutterstock

In Verbindung stehende Artikel

Weiterführende Lektüre

Tierärztliche Artikel

Neueste Tierarztantworten

Die neuesten Antworten von Tierärzten auf Fragen aus unserer Datenbank