Hepper finanziert sich zum Teil über die Unterstützung von Lesern. Wenn du Produkte über Links auf unserer Seite kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet das gar nichts..

Top 20 braune Hunderassen (klein, groß, flauschig und mehr mit Bildern)

Nicole Cosgrove Profile Picture

By Nicole Cosgrove

brown dog in the sun

Obwohl viele Hunderassen auf die eine oder andere Weise eine Schattierung oder eine Reihe von Brauntönen aufweisen, besitzen überraschenderweise nur sehr wenige ein komplett braunes Fell! Es kann eine ziemliche Herausforderung sein, herauszufinden, welche Rassen das wahrhaftigste braune Fell haben.

Ob Sie nun aus reiner Neugierde suchen oder weil Sie einen neuen brünetten Begleiter adoptieren möchten, wir haben die größten und kleinsten rein kokosfarbenen Hunderassen notiert, jeweils detailliert und mit Foto als Referenz.

Divider 3

Große braune Hunderassen:

1. Chesapeake Bay Retriever

Chesapeake Bay Retriever in freier Wildbahn
Bildnachweis mtorben, Pixabay

Der Chesapeake Bay Retriever, typischerweise einfarbig braun, ist ein geschätzter Jagdhund. Er beherrscht nicht nur die Kunst der Beutebeobachtung an Land, sondern ist dank seines wasserdichten, ölbeschichteten Fells und seines athletischen Körperbaus auch ein guter Wasservogeljäger.

Der Chesapeake Bay Retriever ist jedoch viel mehr als nur ein ausgezeichneter Jäger. Er ist auch ein treuer, anhänglicher und beschützender Gefährte. Dieser aktive Hund ist der perfekte Partner beim Laufen, Wandern und sogar Schwimmen. Die Rasse ist intelligent, macht die Dinge aber lieber auf ihre Weise, weshalb ein konsequentes Gehorsamkeitstraining immer empfehlenswert ist.


2. Irischer Wasserspaniel

Irish Water Spaniel sitzt in einem Haus
Bildnachweis gettyimages

Der Irische Wasserspaniel ist eine der größten Spanielrassen und hat eine entsprechend große Persönlichkeit. Wie der Name schon sagt, ist dieser Hund ein Meister des Schwimmens und anderer Wassersportarten. Während Kopf und Körper mit dicht gewundenem, dunkelbraunem Fell bedeckt sind, ist der Schwanz nahezu haarlos und ähnelt dem einer Ratte.

Der Irische Wasserspaniel ist eine hart arbeitende Rasse, die einen aktiven Lebensstil braucht, um gesund und zufrieden zu bleiben. Vernachlässigt man die Bewegungsbedürfnisse dieser Rasse, kann dies zu einem trotzigen und zerstörerischen Hund führen. Diese Rasse ist der perfekte Begleiter für begeisterte Läufer, Wanderer und Radfahrer. Außerdem ist der Irische Wasserspaniel für Gehorsamkeitstraining sehr empfänglich.


3. Neufundländer

Neufundländer
Bildnachweis Needpix

Obwohl Neufundländer-Welpen eine Vielzahl verschiedener Fellfarben haben können, ist schokoladenbraun eine der häufigsten. Diese große und kräftige Rasse hat ein täuschend sanftes Temperament und eine Vorliebe für das Schwimmen. Tatsächlich werden Neufundländer in Teilen Nordamerikas häufig als Wasserrettungshunde eingesetzt.

Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht glauben, ist dieser “Kindermädchenhund” für sein sanftes Gemüt im Umgang mit kleinen Kindern berüchtigt und eignet sich hervorragend als Familienhund. Obwohl er warmherzig und unglaublich liebevoll ist, wird der Besitz eines Hundes, der mehr Gewicht hat als Sie, zweifellos einige Herausforderungen mit sich bringen, so dass ein konsequentes, sanftes Training und eine frühe Sozialisierung unerlässlich sind und dazu beitragen können, dass der Neufundländer zu einem hervorragenden Hund heranwächst.


4. Labrador Retriever

Braun Labrador Retriever
Bildnachweis 272447, Pixabay

Der Chocolate Labrador Retriever ist eine der häufigsten und niedlichsten braunen Hunderassen auf unserer Liste. Er ist ein liebevoller Familienhund, der gesellig und anhänglich ist und die Welt um sich herum kennenlernen möchte.

Obwohl der Labrador Retriever ein hervorragender Hausgenosse ist, ist er dennoch eine energiegeladene und sportliche Rasse. Labradore neigen bekanntermaßen zu Fettleibigkeit, daher ist regelmäßige Bewegung ein absolutes Muss. Neben täglichen Spaziergängen und Fangen sollten Sie Ihren Labrador Retriever auch in Hundesportarten wie Agility oder Dock Diving einbeziehen. Schließlich liebt die Rasse auch das Schwimmen!


5. Deutsch Kurzhaar

Deutsch Kurzhaar
Bildnachweis Burry van den Brink, Shutterstock

Der Deutsch Kurzhaar ist ein anpassungsfähiger Jagdhund, der sowohl unglaublich sportlich als auch anhänglich ist. Er ist nicht nur der ideale Jagdbegleiter, sondern auch ein großartiger Kuschelpartner zu Hause. Mit zwei Variationen von braunen Fellmustern – eine einfarbig sattbraun, die andere weiß mit braunen Flecken – ist der Deutsch Kurzhaar wohl einer der schönsten Welpen auf unserer Liste.

Die Energiereserven dieser Rasse scheinen endlos zu sein, daher ist regelmäßige Bewegung ein Muss. Ursprünglich wurde der Deutsch Kurzhaar für die ganztägige Jagd gezüchtet, aber die Rasse läuft, schwimmt und wandert auch gerne und nimmt an einer Reihe von Hundesportarten teil. Zum Glück ist dieser Hund trotz seiner grenzenlosen Energie bemerkenswert gut erziehbar.


6. Deutsche Dogge

Deutsche Dogge im Wald
Bildnachweis belu gheorghe, Shutterstock

In der Spitze bringen Deutsche Doggen unglaubliche 80 kg auf die Waage und überragen ihre Besitzer oft, wenn sie auf den Hinterbeinen stehen. Das Fell der Deutschen Dogge kann in verschiedenen einfarbigen Brauntönen gehalten sein, daneben gibt es noch eine Reihe anderer Fellmuster. Obwohl sie so massiv und kräftig sind, brauchen sie nur etwa 90 Minuten Bewegung pro Tag.

Sie sollten sich jedoch nicht von ihrer Statur täuschen lassen, denn diese Rasse hat den treffendsten aller Spitznamen – die sanften Riesen. Zu ihren liebenswertesten Eigenschaften gehören die Geduld, die sie mit Kindern haben, ihr Eifer, es ihren Besitzern recht zu machen, und natürlich ihre bewundernswerte Fähigkeit, leicht Freunde zu finden.


7. Englischer Mastiff

Englischer Mastiff sabbert
Bildnachweis GoDog Photo, Shutterstock

Der Englische Mastiff ist eine der größten Hunderassen und erreicht im Erwachsenenalter durchschnittlich fast 115 kg. Es gibt eine begrenzte Anzahl von Fellfarben, hauptsächlich rehbraun oder hellbeige, aber immer mit schwarzen Gesichtsabdrücken, die auch als schwarze Maske bezeichnet werden.

Diese Rasse ist die ultimative Mischung aus idealen Hundeeigenschaften! Selbstbewusst und doch gutmütig, mutig und doch gehorsam – dieser sanftmütige und kräftige Hund eignet sich hervorragend als Familienhund. Vergewissern Sie sich vor der Adoption, dass Sie den nötigen Platz haben, um einen so robusten Hund aufzuziehen, denn er braucht viel Platz!


8. Pitbull

Pitbull-Hund liegt auf einem weißen Teppich
Bildnachweis Ilona Krijgsman, Pixabay

Der Pitbull ist ein agiler, energiegeladener Hund, der mit dem richtigen Besitzer und der richtigen Erziehung ein wunderbarer Begleiter ist. Schokoladenbraun und beige sind solide Fellfarben, die man bei dieser Rasse finden kann.

Eine der wichtigsten Eigenschaften dieser Rasse ist ihre Entschlossenheit, denn sie sind sehr engagiert und geben bei allem, was sie tun, immer ihr Bestes. Sie sind anhänglich und können manchmal sogar ziemlich albern sein. Ihrem Besitzer gegenüber werden sie immer treu und loyal bleiben!


9. Leonberger

Leonberger Hund
Bildnachweis sesheta, Pixabay

Diese Rasse scheint eine wunderbare, magische Kombination aus Löwe und Hund zu sein. Ihre langen Nackenhaarbüschel und ihre breite Haltung ähneln der einer Dschungelkatze. Auch ihre Färbung ist durchaus vergleichbar! Obwohl ihr Aussehen sie ein wenig wild erscheinen lässt, haben sie eine der süßesten Verhaltensweisen, die ein Hund haben kann. Das geht so weit, dass der Leonberger aufgrund seines fürsorglichen und sanftmütigen Wesens als ausgezeichneter Therapiehund gilt.

Wie bei den meisten großen Hunderassen sorgen frühe Sozialisierung und Training dafür, dass Ihr Löwenhund zu einem hingebungsvollen Unterstützungssystem für Kinder und andere Haustiere heranreift.


10. Cane Corso

Cane Corso kaut sein Spielzeug
Bildnachweis Pixabay

Es gibt keinen Grund, sich von der intensiven Erscheinung des Cane Corso einschüchtern zu lassen, da diese Rasse ein idealer Hund für eine Familie mit Kindern und anderen Haustieren sein kann. Frühzeitige Sozialisierung und Gehorsamkeitstraining werden den Unterschied in ihrer Persönlichkeit ausmachen, wenn sie aufwachsen. Ihr Aussehen wird als eine ihrer Verteidigungsmaßnahmen angesehen und dient dazu, Eindringlinge oder potenzielle Bedrohungen abzuwehren.

Ihr kurzes, glattes Fell kann beige oder schokoladenfarben sein. Wenn Sie auf der Suche nach einem Wachhund für Ihre Familie sind, könnte diese Rasse genau die richtige für Sie sein.

Divider 1

Kleine braune Hunderassen:

11. Malteser

brauner Malteser mit Holzstab
Bildnachweis PEAKPX

Die erste unserer kleinen braunen Hunderassen ist bekannt für ihr langes, glattes und wünschenswert perfektes Fell. Tägliches Bürsten und regelmäßiges Pflegen sind notwendig, um sicherzustellen, dass ihre Locken frei von Verfilzungen und Matten bleiben. Man könnte meinen, dass diese Rasse mit ihrem üppigen Fell ein Problem mit überschüssigen Haaren hat, aber sie sind tatsächlich eine Rasse, die nur wenig haart.

Diese Zwerghunde sind gutmütig, unglaublich charmant und verspielt. Mit ein paar Leckerlis in der Hand ist der Malteser ein eifriger Lerner und zeigt gerne seine Tricks. Aufgrund ihrer geringen Größe neigen sie dazu, bei Kindern etwas bissig zu sein, weshalb sie nicht unbedingt das ideale Haustier für die Familie sind.


12. Chihuahua

Chihuahua gähnt und streckt sich
Bildnachweis elbambolo bambolina, Public Domain Pictures

Dieser ungestüme, terrierähnliche Hund gehört zu den kleinsten Rassen der Welt. Sowohl lang- als auch kurzhaarige Chihuahuas sind recht häufig anzutreffen, und einige wenige in jedem Wurf haben mit Sicherheit ein auffallend braunes Fell.

Sie sind die ersten, die Ihnen mitteilen, wenn sich eine Gefahr nähert. Das liegt an ihrem wachen und mutigen Wesen – Chihuahuas sind instinktiv Beschützer. Mit entsprechendem Training sind sie ausgezeichnete Haustiere für Familien und können sowohl in Wohnungen als auch in Häusern gut gedeihen, da sie nur wenig Platz brauchen, um sich ausreichend zu bewegen.


13. Pomeranian

hellbrauner Spitz im Bett
Bildnachweis Nick Stafford, Pixabay

Diese bemerkenswerte Rasse ist leicht zu erkennen – ihr flauschiger Körper und ihr Teddybärgesicht machen eine Verwechslung fast unmöglich. Selten sieht man einen Pomeranian ohne eine Variante des braunen Fells.

Das Einzige, was ihr liebenswertes Äußeres in den Schatten stellt, ist ihre lebhafte Persönlichkeit und ansteckende Energie. Diese anhängliche Rasse lebt von ständiger Interaktion und zieht es vor, nie allein zu sein. Ein Pomeranian ist ein wunderbares Familientier für diejenigen, die regelmäßig viel Zeit mit ihm verbringen können.


14. Cavalier King Charles Spaniel

Unbekümmerter Königcharles Spaniel auf Gras
Bildnachweis ErikaWittlieb, Pixabay

Der Cavalier King Charles Spaniel ist wohl die beliebteste aller Spanielrassen. Mit ihren gewellten, üppigen Locken, die meist kastanienfarben sind, Schlappohren und dem süßesten Welpenschmollmund stehen sie für wahre Eleganz.

Diese Spaniels sind ideal für alle, die einen anmutigen Schoßhund lieben, dem ein bisschen Bellen nichts ausmacht. Diese sportliche Rasse ist nicht nur vertrauensvoll, sondern auch vielseitig und umgänglich. Der Cavalier King Cocker Spaniel ist spielfreudig und im Allgemeinen recht fügsam und würde sich in jeder Familie gut machen.


15. Französische Bulldogge

Französische Bulldogge des dunklen Kitzes, die sich hinlegt
Bildnachweis Paul Brennan, Public Domain Pictures

Mit ihrem muskulösen, kompakten Körper, den fledermausartigen Ohren und dem flachen Gesicht ist die Französische Bulldogge eine robuste und einfach wertvolle Rasse. Als wäre ihr wunderschönes brünettes Fell nicht schon schön genug, ist dieser helle Hund oft auch mit einer auffälligen Augenfarbe gesegnet.

Die Französische Bulldogge ist sehr sozial – sie liebt den Umgang mit anderen Haustieren. Diese unkomplizierte Rasse ist bei den anderen Hunden im Hundepark sehr beliebt. Sie kommen gut mit Kindern zurecht und sind vielleicht genau das fehlende Glied in Ihrer Familie!


16. Dackel

Dackel leckt sich das Gesicht
Bildnachweis Pixabay

Der Dackel, auch liebevoll “Wiener Dog” genannt, ist eine stämmige, langbeinige Rasse mit süßen Augen und einer starken Persönlichkeit. Als Mitglied der Gruppe der Jagdhunde neigt der Dackel auch zu einem starken Beutetrieb und einer eigensinnigen Ader. Diese Rasse gibt es in einer Reihe von Fellstrukturen und -farben, wobei Brauntöne am häufigsten vorkommen.

Trotz seiner Größe kann der Dackel ausgesprochen furchtlos sein. Er ist ein hervorragender Wachhund, der seine Besitzer und Eindringlinge mit einem Bellen alarmiert, das sich anhört, als gehöre es zu einem viel größeren Hund. Obwohl der Dackel eine mutige und stets wachsame Persönlichkeit ist, braucht er nur mäßige Bewegung. Tägliche Spaziergänge und Herumlaufen im Haus halten den durchschnittlichen Dackel glücklich und gesund.


17. Schottischer Terrier

Schottischer Terrier-Hund auf dem Gras
Bildnachweis Pavel Shlykov, Shutterstock

Diese Rasse hat einen aktiven Beutetrieb, da sie ursprünglich als Jäger gezüchtet wurden! Schottische Terrier sind eine eigenwillige, unabhängige Rasse, die nicht viel Aufmerksamkeit benötigt. Ihr drahtiges, dichtes Fell macht sie zwar nicht wirklich zu einer braunen Hunderasse, aber es wirkt reichhaltig und erdfarben.

Schottische Terrier sind von Natur aus misstrauisch, und Fremde müssen konsequent sein, wenn sie die Liebe und Zuneigung der Hunde gewinnen wollen. Ihre Besitzer hingegen werden keine Probleme haben, die Liebe dieser neugierigen Rasse zu spüren.


18. Shih Tzu

Shih Tzu
Bildnachweis Steshka Willems, Pexels

Der Shih Tzu hat eines der weichsten Felle, die ein Welpe haben kann! Obwohl ihr Fell viele Farben haben kann, gehören braune Shih Tzus zu den am häufigsten vorkommenden. Wenn sie wachsen, ändert sich die Farbe ihres Fells oft. Wenn Sie sich also für einen dieser Welpen entscheiden, sollten Sie sich eher nach seiner Persönlichkeit als nach seiner Fellfarbe richten.

Diese fröhlichen, niedlichen braunen Hunde sind für ihre lebhafte und freundliche Persönlichkeit bekannt. Sie kommen mit fast jedem aus – mit Hunden und Menschen jeden Alters!


19. Labradoodle

Labradoodle sitzt auf einem Holzstuhl in einem Park
Bildnachweis litthouse, Pixabay

Diese unglaubliche Rasse ist eine Kreuzung zwischen dem zuverlässigen Labrador und dem eleganten Pudel. Wie Sie vielleicht schon vermutet haben, hat der Labradoodle ein dichtes, strukturiertes Fell, das oft lockig aussieht. Genau wie ihre Eltern liebt diese Rasse das Freie und schwimmt sehr gerne.

Eine weitere großartige Eigenschaft dieser Rasse ist, dass sie all die wunderbaren Eigenschaften des Pudels und des Labradors geerbt hat. Sie sind ruhig und anmutig, energisch und sanft. Es gibt wohl keine bessere Rasse, die sich besser für eine aktive und lebenslustige Familie eignet!


20. Affenpinscher

Affenpinscher
Bildnachweis Blick, Shutterstock

Der Affenpinscher, der nach seinen ausgeprägten Gesichtszügen auch Affenterrier genannt wird, hat ein drahtiges braunes Fell und einen kräftigen kleinen Körper. Wie der Name schon vermuten lässt, stammt diese Rasse aus Deutschland und wurde für die Nagerjagd gezüchtet.

Der Affenpinscher ist dafür bekannt, dass er recht amüsant und ein großartiger Begleiter ist. Sie sind neugierig und ihren liebevollen Besitzern gegenüber äußerst loyal. Diese zottelige Rasse wurde auch schon mit einigen Figuren aus Star Wars verglichen – können Sie erraten, mit wem?

Divider 5

Fazit

Ganz gleich, ob Sie einen liebevollen Begleiter für Ihre Familie, einen treuen Jagdpartner, einen sportlichen Kumpel oder einen unterstützenden Vertrauten suchen, es gibt mit Sicherheit eine braune Hunderasse, die Ihre hündischen Kriterien erfüllt.

Natürlich empfehlen wir aber immer, die Persönlichkeit und die Bewegungsbedürfnisse Ihres neuen Welpen über sein Aussehen zu stellen. Vielleicht haben Sie sich aus dem einen oder anderen Grund für einen braunen Hund entschieden, aber das bedeutet nicht, dass eine dieser Rassen garantiert zu Ihrem Lebensstil passt.

Die genannten Hunderassen haben zwar fast immer ein braunes Fell, aber viele andere Rassen haben ebenfalls die Gene für braunes Fell. Es könnte einfach etwas länger dauern, bis Sie den perfekten großen, flauschigen oder kleinen braunen Hund für Ihr Zuhause gefunden haben!


Bildnachweis für Artikelbild Carlos Castilla, Pexels

In Verbindung stehende Artikel

Weiterführende Lektüre

Tierärztliche Artikel

Neueste Tierarztantworten

Die neuesten Antworten von Tierärzten auf Fragen aus unserer Datenbank