Hepper finanziert sich zum Teil über die Unterstützung von Lesern. Wenn du Produkte über Links auf unserer Seite kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet das gar nichts..

15 Hunderassen mit langen Schnauzen (mit Bildern)

Nicole Cosgrove Profile Picture

By Nicole Cosgrove

sad dachshund and owner

Hundeschnauzen gehören zu den niedlichsten Dingen, egal ob sie geknautscht oder länger als ein Lineal sind. Hunderassen wie Möpse und Boxer haben Brachyzephalie, das heißt, ihre Nasen und Gesichter sind flach und kompakt. Diese Hunde sind zwar liebenswert, können aber aufgrund ihrer flachen Gesichter ernsthafte gesundheitliche Komplikationen haben.

Es gibt viele Hunderassen mit langen Nasen, auch bekannt als Dolichocephalie. Die meisten dieser langschnäuzigen Hunderassen sind Windhunde mit Jagdinstinkt und brauchen daher viel Platz zum Herumstreifen. Wenn du auf der Suche nach einem langnasigen Hund bist, hast du die Qual der Wahl.

Divider 3

15 Hunderassen mit langen Schnauzen

1. Barsoi

weiß-grauer Borsoi
Bildnachweis: artbycharlotte, Pixabay

Barsois, die auch als russische Wolfshunde bekannt sind, sind für ihre charakteristische lange Schnauze bekannt, die bei einigen Hunden 20,5 bis 23 cm lang ist. Mit ihrer leichtfüßigen Gangart und ihrem langen, seidigen Fell waren diese Windhunde einst geschätzte Begleiter der reichsten und elitärsten Gesellschaftsschichten und Adligen Russlands. Barsois fühlen sich in einer ruhigen Umgebung mit sanften Besitzern wohl.


2. Saluki

Saluki draußen vor Bäumen
Bildnachweis: Elisabetta Bellomi, Pixabay

Salukis sind Windhunde mit langen Schnauzen und einer Begabung für Schnelligkeit. Ihre Pfoten sind besonders dick gepolstert, um Stöße beim Laufen abzufangen. Der schnellste Hund der Welt war laut Guinness-Buch der Rekorde ein Saluki, mit einem Rekord von 68,8 Stundenkilometer. Ähnlich wie ihre Windhundverwandten sind Salukis gut erziehbar und haben einen unkomplizierten Charakter.


3. Greyhound

Greyhound mit langer weißer Schnauze
Bildnachweis: popovicmjeljica, Pixabay

Unser nächster langnasiger Hund ist eine der beliebtesten Rassen der Geschichte. Greyhounds wurden bekanntlich für Kurzstreckenrennen gezüchtet. Obwohl sie unglaublich schnell sind, sind Greyhounds erstaunlich ruhig und kuscheln sich am liebsten unter eine warme Decke. Diese Hunde haben ein so kurzes Fell, dass sie in kälteren Klimazonen isolierte Mäntel benötigen.


4. Afghanischer Windhund

Afganischer Windhund auf Beton liegend
Bildnachweis: David Raihelgauz, Shutterstock

Afghanische Windhunde sind auffällige Hunde, die man leicht an ihrer langen Schnauze, ihrem üppigen Fell und ihrer Ringelrute erkennt. Sie treten mit einer gewissen Eleganz auf und verhalten sich Fremden gegenüber im Allgemeinen distanziert. Afghanische Windhunde sind ausgezeichnete Springer, was sie zu großartigen Agility-Hunden, aber auch zu frustrierenden Ausbrechern macht.


5. Beagle

Beagle mit schwarzem Halsband draußen
Bildnachweis: Pangeran Lumbantoruan, Shutterstock

Beagles haben einen ausgeprägten Drang, ihren Nasen zu folgen. Sie wurden oft wegen ihrer natürlichen Jagdfähigkeiten gezüchtet. Beagles brauchen in der Regel mehr Bewegung, als ihnen normalerweise zugestanden wird, und neigen daher zur Gewichtszunahme, wenn ihre Besitzer nicht aufpassen. Auch wenn sie schwer zu trainieren und zu handhaben sind, sind Beagles doch sehr anhänglich und loyal gegenüber ihren Familien.


6. Deutscher Schäferhund

Deutscher Schäferhund sitzt
Bildnachweis: Shubhendu Mohanty, Unsplash

Der Deutsche Schäferhund wurde als Arbeits- und Schutzhund gezüchtet und ist eine der intelligentesten und selbstbewusstesten Hunderassen. Ihre langen Nasen und natürlich aufrechten Ohren sind klassische Merkmale dieser vielseitigen Rasse. Dass sie oft zu hochqualifizierten Diensthunden und K9-Polizeihunden werden, zeigt, dass Besitzer von Deutschen Schäferhunden selbstbewusst und konsequent in ihrer Ausbildung sein müssen.


7. Whippet

Whippet schaut in die Kamera
Bildnachweis: skeeze, Pixabay

Whippets stammen von Greyhounds ab und wiegen in der Regel etwa 9-14 kg. Ähnlich wie ihre größeren Verwandten sind Whippets für ihre Schnelligkeit und ihr ruhiges Verhalten bekannt, nachdem sie ihren Auslauf hatten. Diese ruhigen Hunde eignen sich besonders gut für Agility, wo sie sich die Beine vertreten und eine Bindung zu ihren Besitzern aufbauen können.


8. Dobermann

Dobermann draußen im Feld
Bildnachweis: patstatic, Pixabay

So furchteinflößend Dobermänner auch aussehen mögen, diese Arbeitshunde haben auch eine verspielte und alberne Seite. Sie werden oft für ihren natürlichen Schutztrieb gelobt und eignen sich hervorragend als Familienhunde mit älteren Kindern. Obwohl sie immer noch als “aggressive” Rasse gelten, sind Dobermänner oft Schmusekatzen, die sich nach Zuneigung sehnen.


9. Italienisches Windspiel

Italienisches Windspiel drinnen
Bildnachweis: JeebyJeeby, Pixabay

Die Italienischen Windspiel sind Miniaturversionen der Greyhounds, mit einem schlankeren und anmutigeren Aussehen. Die Italienischen Winspiel, die oft den Spitznamen “Iggies” tragen, reagieren empfindlich auf ihre Umgebung und bevorzugen eine ruhige Umgebung. Obwohl sie ruhig sein können, brauchen Iggies viel täglichen Auslauf und Bewegung, damit sie so bleiben.


10. Dackel

Dackel an der Leine draußen
Bildnachweis: Khreszteee, Pixabay

Keine Liste von Langschnauzern wäre ohne den Dackel vollständig. Mit ihrem extralangen Körper, den Schlappohren und der länglichen Schnauze sind Dackel beliebte Haushunde, die nicht viel brauchen, um glücklich zu sein. Sie können zwar aggressiv werden, aber eine frühzeitige Sozialisierung und Ausbildung kann dies verhindern.


11. Bloodhound

Bloodhound steht auf der Treppe eines Gebäudes
Bildnachweis: Anna Tronova, Shutterstock

Bloodhounds sind für ihr dröhnendes Bellen und ihren unübertroffenen Geruchssinn bekannt und haben viel loses Fell, Schlappohren und eine riesige Schnauze. Bloodhounds haben einen so ausgeprägten Geruchssinn, dass sie hauptsächlich für Such- und Rettungsaktionen sowie als Drogen- und Leichenspürhunde eingesetzt werden. Obwohl sie großartige Familienhunde sein können, sind Bloodhounds dafür bekannt, stur und etwas faul zu sein.


12. Pharaonenhund

Pharaonenhund im Sand liegend
Bildnachweis: CL Bilder, Shutterstock

Pharaonenhunde sind eine alte Rasse mit einem eleganten und königlichen Aussehen, die ursprünglich für die Kaninchenjagd gezüchtet wurde. Diese schlanken Hunde haben ausgeprägte Ohren und eine lange Schnauze, mit einer Vielzahl von Farben und Mustern. Pharaonenhunde können sehr lebhaft und verspielt sein, aber sie dösen auch gerne an den gemütlichsten Plätzen, die sie finden können.


13. Airedale Terrier

Airedale Terrier im Gras stehend bei Sonnenschein
Bildnachweis: daniel84hiw, Pixabay

Airedale Terrier strahlen Selbstvertrauen und Intelligenz aus und haben mit ihren ausdrucksstarken Augen und der bärtigen Schnauze ein unverwechselbares Erscheinungsbild. Ihr fröhliches Wesen und ihre natürliche Loyalität machen sie zu großartigen Familienhunden, die auch bei Aktivitäten im Freien gut mithalten können. Airedale Terrier können aber auch stur sein, so dass ein konsequentes Training erforderlich ist.


14. Bullterrier

Bullterrier mit Halsband
Bildnachweis: I_Love_Bull_Terriers, PickPik

Bullterrier (Miniatur/Standard) sind beliebte langnasige Hunde, die für ihre footballförmigen Köpfe und ihren fröhlichen Gesichtsausdruck bekannt sind. Sowohl Miniatur- als auch Standard-Bullterrier sind sehr energiegeladen und fühlen sich in einer aktiven Familie wohl, die ihren Bedürfnissen gerecht wird. Bullterrier sind sehr anhänglich und haben eine Persönlichkeit, die jedes Herz zum Schmelzen bringt.


15. Langhaarcollie

Langhaarcollie Portrait
Bildnachweis: mariuszopole, Pixabay

Langhaarcollies sind bekannt für ihr langes Fell und ihr längliches Gesicht, weshalb sie oft als die Rasse bezeichnet werden, die den Fernsehhund Lassie spielte. Ursprünglich wurden Langhaarcollies zum Hüten von Vieh gezüchtet und können stur sein, wenn ihre Besitzer sie nicht konsequent erziehen. Obwohl sie heute nur noch selten als Hütehunde eingesetzt werden, können sich Langhaarcollies bei Agility und im Sport auszeichnen.


Bildnachweis für Artikelbild: Light Studio, Shutterstock

In Verbindung stehende Artikel

Weiterführende Lektüre

Tierärztliche Artikel

Neueste Tierarztantworten

Die neuesten Antworten von Tierärzten auf Fragen aus unserer Datenbank