Hepper finanziert sich zum Teil über die Unterstützung von Lesern. Wenn du Produkte über Links auf unserer Seite kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet das gar nichts..

Kann man Dackel allein lassen? Was du wissen musst!

Elizabeth Gray

By Elizabeth Gray

dachshund dog sitting on the couch

Wenn du ein stolzer Dackelbesitzer bist, würdest du wahrscheinlich am liebsten jede Sekunde des Tages mit deinem anhänglichen Hund verbringen. Leider ist dies für die meisten Menschen ein unerfüllbarer Traum, und du fragst dich vielleicht, ob es für deinen Dackel in Ordnung ist, allein zu bleiben. Je nach Alter können Dackel für kurze Zeit allein gelassen werden, aber es wird ihnen wahrscheinlich nicht besonders gefallen.

In diesem Artikel erfährst du, wie lange du deinen Dackel allein zu Hause lassen kannst und wie du dafür sorgst, dass er sicher ist und unterhalten wird, wenn du das tust. Wir gehen auch auf einige Anzeichen von Trennungsangst ein und erklären, was zu tun ist, wenn dein Dackel diese Anzeichen zeigt.Divider 2

Wie lange kann ein Dackel allein zu Hause bleiben?

Im Allgemeinen sollte ein erwachsener Dackel nicht länger als 4-6 Stunden allein zu Hause bleiben. Manche Hunde können auch längere Zeiträume tolerieren, aber Dackel bevorzugen eher kurze Alleinaufenthalte.

Als kleine Hunde können Dackel ihr Pipi nicht so lange anhalten wie große Hunde und müssen häufiger ausgeführt werden, um Missgeschicke zu vermeiden. Als Rasse sind Dackel außerordentlich gesellig und neigen manchmal dazu, anhänglich zu sein. Aufgrund dieser Eigenschaften kann es für sie schwierig sein, längere Zeit allein zu Hause zu bleiben, ohne emotionale Schwierigkeiten und Verhaltensprobleme zu entwickeln.

Ältere Dackel, Dackelwelpen und Hunde mit medizinischen Problemen, wie z. B. Diabetes, können in der Regel nicht so lange allein gelassen werden wie gesunde Erwachsene.

Welpen sollten nicht länger als eine Stunde allein gelassen werden, wenn sie jünger als 10-12 Wochen sind. In diesem Alter können sie ihr Pipi nicht lange halten, und eine erfolgreiche Stubenreinheit erfordert häufige Toilettengänge. Die ersten Wochen im Leben eines Welpen sind auch entscheidend für die Sozialisierung und die Entwicklung einer Beziehung zur menschlichen Familie.

Dackelwelpen, die zu oft allein gelassen werden, haben es schwer, eine richtige Bindung zu ihrer Familie aufzubauen, und es ist wahrscheinlicher, dass sie später Angstzustände und andere Verhaltensprobleme entwickeln.

Ältere Dackel und Dackel mit gesundheitlichen Problemen benötigen häufigere Toilettengänge. Möglicherweise benötigen sie auch Medikamente oder eine engmaschigere Beaufsichtigung, was das Alleinsein für sie zu einem Sicherheitsproblem macht.

Deinen Dackel allein zu Hause lassen

Dackel genießt die Sonne
Bildnachweis: ChaosChor, pixabay

Wenn du deinen Dackel allein zu Hause lassen musst, kannst du einige grundlegende Maßnahmen ergreifen, um die Zeit des Alleinseins angenehmer zu gestalten. Das Ziel ist, dass dein Hund sich wohl, sicher und gut unterhalten fühlt, während er alleine ist.

Sicherheit

Wenn du deinen Hund allein zu Hause lässt, musst du ihn vor Gefahren schützen, indem du zum Beispiel giftige Pflanzen, Reinigungsmittel oder Medikamente sicher aufbewahrst. Vergewissere dich, dass dein Hund nicht in den Müll gelangen, auf Stromkabeln herumkauen oder andere Fremdkörper verschlucken kann.

Aufgrund ihres langen Körpers und ihrer kurzen Beine besteht für Dackel ein erhöhtes Risiko von Rücken- und Nackenverletzungen. Aufgrund dieser besonderen Gefahr müssen Dackelbesitzer zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um ihre Hunde zu schützen.

Dackel sollten es generell vermeiden, auf Möbel zu springen oder Treppen zu steigen. Hunde mit einer Vorgeschichte von Rückenverletzungen müssen möglicherweise das Treppensteigen vermeiden. Verbarrikadiere deine Treppe gegebenenfalls mit Sicherheitsgittern. Stelle Rampen oder Hundetreppen in der Nähe von Möbeln auf, damit dein Dackel sicher hinauf- und hinuntersteigen kann.

Natürlich lassen sich die meisten, wenn nicht sogar alle dieser Gefahren vermeiden, wenn du deinen Dackel in einer Hundebox hältst, wenn er allein ist. Die nächstbeste Möglichkeit ist, deinen Hund in einen kleineren Raum zu sperren, der hundesicher gemacht wurde. Lass deinen Dackel niemals unbeaufsichtigt draußen, auch nicht in einem eingezäunten Hof.

Komfort

Biete deinem Dackel einen bequemen Platz zum Ausruhen und Dösen, während du weg bist. Wenn er in einer Box bleibt, füge ein Bett oder Decken hinzu. Dackel lieben es, sich zu verkriechen und zu nisten, so dass sie diese beiden Optionen möglicherweise gerne haben.

Wenn dein Dackel ein zerstörerischer Kauer ist, musst du darauf achten, welches Bett du ihm zur Verfügung stellst, um sicherzustellen, dass er es nicht zerstört und verschluckt.

Stelle sicher, dass dein Dackel Zugang zu Wasser und Futter hat. Denk daran, dass dein Hund, wenn er viel Wasser trinkt, möglicherweise Schwierigkeiten hat, seinen Harndrang zurückzuhalten, bis du nach Hause kommst. Du solltest deinem Hund nur eine kleinere Menge geben, während er allein ist, aber in diesem Fall solltest du die Dauer deiner Abwesenheit begrenzen.

Dackel spielt mit Football
Bildnachweis: Sylvie Corriveau, Shutterstock

Unterhaltung

Damit dein schlauer Dackel auch alleine Spaß hat, solltest du ihm verschiedene Spielzeuge zur Verfügung stellen. Sichere Kauobjekte, Puzzlespielzeug und Bälle zum Jagen sind allesamt Optionen. Wenn dein Dackel mit einem anderen Hund zusammenlebt, solltest du Spielzeug zum Tauziehen oder Stricke besorgen, die sie gemeinsam benutzen können.

Auch ein anderes Haustier kann deinen Dackel unterhalten. Wenn du jedoch Bedenken hast, wie gut sie sich verstehen, solltest du sie nicht allein lassen. Dackel wurden gezüchtet, um Nagetiere zu jagen, und es ist wahrscheinlich nicht sicher, sie mit kleinen exotischen Haustieren und möglicherweise sogar Katzen allein zu lassen, je nachdem, wie gut sie miteinander sozialisiert sind.

Wenn du länger als 4-6 Stunden von zu Hause weg bist, solltest du einen Freund oder Nachbarn bitten, mit deinem Dackel zu spielen und mit ihm spazieren zu gehen.

Divider 3

Umgang mit Trennungsangst

Manche Dackel vertragen es nicht gut, allein gelassen zu werden, und entwickeln Anzeichen von Trennungsangst. Um dieses Risiko zu minimieren, solltest du deinen Dackel früh und kontinuierlich sozialisieren, damit er sich sicher und selbstbewusst fühlt, ohne sich auf dich verlassen zu müssen. Gewöhne deinen Dackel allmählich daran, allein zu Hause zu bleiben, indem du mit kurzen Ausflügen beginnst und dich bis zu 4-6 Stunden oder mehr hocharbeitest.

Achte auf Anzeichen von Trennungsangst.

Einige häufige Symptome sind:
  • Übermäßiges Bellen, Heulen oder Winseln
  • Beschmutzung des Hauses
  • Kauen und zerstörerisches Verhalten
  • Hecheln
  • Zittern
  • Sabbern
  • Sich lecken und beknabbern

Je nachdem, wie stark die Trennungsangst deines Dackels ist, gibt es mehrere mögliche Lösungen.

Viele Hunde fühlen sich in einer Box sicherer; wie wir bereits erwähnt haben, bieten sie deinem Hund auch mehr Schutz. Wenn du einen Fernseher oder ein Radio anlässt, kann das deinem Dackel Gesellschaft leisten. Inzwischen gibt es auch interaktive Tierkameras, mit denen du deinen Hund aus der Ferne sehen und mit ihm sprechen kannst.

Erkundige dich bei deinem Tierarzt, ob Medikamente gegen Angstzustände für schwerere Fälle geeignet sind, z. B. wenn dein Dackel beginnt, sich selbst zu verletzen. Du könntest auch in Erwägung ziehen, deinen Hund in einer Hundetagesstätte anzumelden, wenn er allein zu Hause nicht glücklich zu sein scheint.

Dackel rennt mit herausgestreckter Zunge draußen herum
Bildnachweis: In Green, Shutterstock

Divider 7

Schlussfolgerung

Manche Dackel vertragen das Alleinsein zwar besser als andere, aber im Allgemeinen ist die Rasse zu sozial, um längere Zeit allein zu bleiben. Bei der Entscheidung, welche Hunderasse am besten zu deinem Lebensstil passt, ist die Toleranz gegenüber dem Alleinsein ein Faktor, den du berücksichtigen solltest.

Wie wir bereits besprochen haben, kannst du viele Maßnahmen ergreifen, um deinen Dackel daran zu gewöhnen, zumindest einige Zeit allein zu verbringen. Wenn du jedoch viel zu tun hast und nur selten zu Hause bist, ist eine andere Rasse oder sogar eine andere Art von Haustier vielleicht die bessere Wahl.


Bildnachweis für Artikelbild: zoschfrosch, Pixabay

Elizabeth Gray

Verfasst von

Elizabeth Gray ist eine lebenslange Liebhaberin aller großen und kleinen Lebewesen. Ihre erste Katze bekam sie im Alter von 5 Jahren und mit 14 Jahren begann sie, für ihren örtlichen Tierarzt zu arbeiten. Elizabeth arbeitete mehr als 20 Jahre lang als Tierarzthelferin, bevor sie sich zurückzog, um ihre Tochter zu Hause zu betreuen. Jetzt freut sie sich darauf, ihr hart erarbeitetes Wissen (im wahrsten Sinne des Wortes...Read more

In Verbindung stehende Artikel

Weiterführende Lektüre

Tierärztliche Artikel

Neueste Tierarztantworten

Die neuesten Antworten von Tierärzten auf Fragen aus unserer Datenbank