Hepper finanziert sich zum Teil über die Unterstützung von Lesern. Wenn du Produkte über Links auf unserer Seite kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Dich kostet das gar nichts..

8 nützliche & niedliche Katzenhaarschnitte im Jahr 2024 (mit Bildern)

Nicole Cosgrove Profile Picture

By Nicole Cosgrove

Katze bekommt einen Haarschnitt

Zu unserem Glück neigen Katzen dazu, den Großteil ihrer Fellpflege selbst zu erledigen! Die meisten Katzen brauchen keinen speziellen Haarschnitt, aber in manchen Fällen brauchen sie eine zusätzliche professionelle Pflege. Das Trimmen der Haare deiner Katze kann das Risiko von Verfilzungen verringern, sie in heißen Sommern kühl halten und sogar die Entstehung von Haarballen verhindern. Ganz zu schweigen davon, dass eine Katze mit einem guten Haarschnitt weniger Flusen in der Wohnung hinterlässt, die deinen Staubsauger verstopfen. Wir haben uns die verschiedenen Katzenhaarschnitte angesehen und unsere Top 8 herausgesucht. Diese Haarschnitte sind nicht nur praktisch für die Gesundheit unserer Katze, sondern auch unheimlich niedlich. Es hat etwas so Entzückendes, einer sehr königlichen und stolzen Katze eine edle Frisur zu verpassen!

hepper-cat-paw-divider

Die Top 8 der nützlichen & niedlichen Katzenhaarschnitte

1. Kammschnitt

Ein Kammschnitt ist eine der gängigsten Frisuren für Katzen. Bei dieser Frisur bleibt das normale Fell um die Füße, den Kopf und den Schwanz herum erhalten, während der Hauptteil des Fells gekürzt wird. Der Kammschnitt kann nur bei Katzen durchgeführt werden, die keine bestehenden Verfilzungen oder Knoten haben. Er dient jedoch in erster Linie dazu, Verfilzungen vorzubeugen und mittel- bis langhaariges Fell unter Kontrolle zu halten. Während dieser Schnitt vor allem für langes Fell von Vorteil ist, kann bei kurzhaarigen Katzen ein kleiner Teil des Fells mit einem Kammschnitt abgeschnitten werden, um sie im Sommer kühl zu halten. Kammschnitte sind auch für ältere Katzen sehr vorteilhaft, da der Kamm nicht mit der empfindlichen Haut älterer Katzen in Berührung kommt. Außerdem werden die Gliedmaßen vermieden, die bei der Fellpflege steif und unangenehm zu bewegen sein können.


2. Löwenschnitt

Dieser mutige Schnitt hilft deiner kämpferischen Katze nicht nur, sich auf ihre Vorfahren als große Raubkatzen zu besinnen, er ist auch noch verdammt niedlich! Außerdem ist es ein praktischer Schnitt, um langhaarige Katzen zu frisieren. Der Löwenschnitt wird am häufigsten verwendet, um Verfilzungen am Unterbauch einer Katze zu entfernen. Dabei wird das Fell bis auf die Haut am Rumpf komplett rasiert, wobei Kopf, Füße und Schwanz belassen werden. Das Fell wird bis zu den Schultern belassen, so dass es wie eine Löwenmähne aussieht – daher auch der Name! Dieser Schnitt kann bei Katzen mit jeder Felllänge durchgeführt werden, wird aber am häufigsten bei langhaarigen Katzen angewandt, da sie die Tendenz haben, dass ihr Fell verfilzt. Er kann auch dabei helfen, übermäßigen Fellverlust in der Wohnung und Haarballenprobleme zu kontrollieren, wenn die Katze sich zu sehr putzt.


3. Kätzchen-Clip

Ein Kätzchen-Clip ist kein Clip für ein Kätzchen, sondern ein allgemeiner Clip für jede Katze, der ein jugendliches Aussehen verleiht. Er lässt selbst die struppigsten Katzen wieder wie ein Kätzchen aussehen! Ein Kätzchen-Clip ähnelt einem Kamm-Clip, da hier keine Rasur erforderlich ist. Das unterscheidet ihn vom beliebten Kammschnitt, bei dem Kopf, Füße und Schwanz nicht geschnitten werden. Stattdessen ist ein Kätzchen-Clip ein Ganzkörper-Clip, mit dem die Länge des Fells der Katze gestutzt wird. Ein Kätzchen-Clip hat den gleichen Vorteil wie ein Kammschnitt – er macht langes Fell überschaubarer und weniger anfällig für Verfilzungen. Außerdem hilft sie, die Katze in den Sommermonaten kühl zu halten. Der Kätzchen-Clip ist eine Stufe besser, da er diese Vorteile bietet und gleichzeitig eine einheitliche Ästhetik bewahrt.

Die Pflege deines Haustiers ist ein Prozess, den es entweder liebt oder hasst.


4. Bauchrasur

Eine Bauchrasur ist ziemlich selbsterklärend. Dabei wird die Unterseite der Katze von den Flanken bis hinunter zum Schwanz bis dicht an die Haut rasiert. Dies dient lediglich der Hygiene. Besonders beliebt ist sie bei Katzen, die zu verfilztem Bauchfell neigen. Ältere, behinderte oder einfach nur faule Katzen mit langem Fell pflegen ihren Bauchbereich oft zu wenig, weil sie ihn nur mühsam erreichen können. Ein Bauchschnitt kann die Verfilzungen und Knoten beseitigen, die durch diese unzureichende Pflege entstehen, aber er kann auch zur Vorbeugung eingesetzt werden. Dieser Schnitt ist zwar nur funktional und nicht schön, aber es hat schon etwas Niedliches, wenn der niedliche rosa Katzenbauch freigelegt wird. Sei vorsichtig, wenn sie an einem heißen Tag ein Sonnenbad nehmen; sie könnten sich den Bauch verbrennen!


5. Hinternschnitt

Dieser Schnitt ist normalerweise als “Sanitär-” oder “Hygieneschnitt” bekannt, aber beides ist nicht so einprägsam, also haben wir ihn “Hinternschnitt” getauft. Dieser Schnitt ist eine abgespeckte Version der Bauchrasur, bei der nicht die gesamte Unterseite, sondern nur der Bereich um den Po rasiert wird. Dieser Schnitt wird in der Regel bei Katzen angewendet, die Schwierigkeiten haben, ihren Hintern richtig zu säubern, und bei langhaarigen Katzen, die dazu neigen, sich nach dem Toilettengang Kot und Streu ins Fell zu schmieren. Wie du dir vorstellen kannst, sind diese Hinterlassenschaften im Fell deiner Katze weder für deine Katze noch für dein Zuhause hygienisch. Wenn das ein ständiges Problem ist, könnte ein Hinternschnitt das Richtige für deine Katze sein!


6. Drachenschnitt

Dieser Schnitt ist lediglich zum Spaß! Während das allgemeine Prinzip des Schnitts einfach ein Löwenschnitt ist, fügt der Drachenschnitt ein kleines Extra hinzu, um deine Katze zum Gesprächsthema in der Nachbarschaft zu machen. Bei diesem Schnitt wird der gesamte Rumpf rasiert, während Kopf, Füße und Schwanz stehen bleiben. Als Bonus wird jedoch eine Haarspur entlang der Wirbelsäule belassen, die das Kopf- mit dem Schwanzfell verbindet. Diese Fellspur wird dann zu schuppenähnlichen Formen geformt. So werden Funktion und Spaß zu einer wirklich einzigartigen Frisur für deinen pelzigen Freund vereint.


7. Teddybär

british shorthair looking up
Image Credit: Melani Marfeld, Pixabay

Der Teddyschnitt ist eher ein Zusatz zu anderen Frisuren als eine komplette Frisur. Der Teddyschnitt bezieht sich auf die Formung des Fells um das Gesicht herum, um das Aussehen eines absolut liebenswerten Teddybären zu erreichen. Diese Formgebung kann zu allen Schnitten hinzugefügt werden, die das Fell um den Kopf herum belassen. Der Teddyschnitt kann zu einem Löwenschnitt, einem Kätzchenschnitt oder einem Kammschnitt hinzugefügt werden.


8. Pantherschnitt

Der Pantherschnitt ist eine extremere Version des Löwenschnitts. Beim Löwenschnitt bleibt eine ordentliche Menge Fell um den Kopf und über den Schultern. Im Gegensatz dazu wird beim Pantherschnitt so viel Haar wie möglich abrasiert, sodass nur das absolute Minimum um den Kopf herum übrig bleibt. Der Pantherschnitt unterscheidet sich zwar nur geringfügig, hat aber einen stärkeren Effekt als der Löwenschnitt, da der Übergang zwischen Fell und Haut ziemlich dramatisch ist, während der Löwenschnitt darauf abzielt, den Unterschied zu kaschieren. Dieser Schnitt wird bei starker Verfilzung und schweren Hautproblemen verwendet, um so viel Haut wie möglich freizulegen. Er kommt einer Vollrasur am nächsten, wird aber Pantherrasur genannt, damit sich die Katze in ihrer misslichen Lage ein bisschen besser fühlt!hepper-cat-paw-divider

Warum Katzenpflege so wichtig ist

Die meisten Katzen sind ziemlich gut darin, sich selbst gut zu pflegen. Wir Katzenbesitzer wissen nur zu gut, wie oft sich unsere Katze selbst pflegt (vergessen wir nicht, dass wir mitten in der Nacht von dem bekannten unangenehmen Leckgeräusch geweckt werden). Bei der Selbstpflege geht es nicht nur um die Eitelkeit deiner Katze, sondern auch darum, das Fell in Ordnung zu halten und das Risiko von Verfilzungen zu verringern. Die Fellpflege trägt auch dazu bei, die natürlichen Öle deiner Katze auf dem Körper zu verteilen und sie gesund zu halten.

Andere Gründe für das Fellpflegeverhalten von Katzen sind:
  • Temperaturregulierung
  • Stimulierung der Durchblutung
  • Linderung von Allergien
  • Parasiten vertreiben

Aber manche Katzen haben Schwierigkeiten, sich effizient oder überhaupt zu putzen. Katzen mit langem Fell sind besonders anfällig für Verfilzungen, weil ihr Fell so pflegeintensiv ist. Auch Katzen, die körperlich benachteiligt sind (ältere, behinderte, fettleibige usw.), haben oft Schwierigkeiten, sich richtig zu reinigen. Ohne effiziente Selbstpflege können Katzen mit ihrer Hygiene in Verzug geraten und riskieren Verfilzungen und eine schlechte Gesundheit von Haut und Fell.

Anzeichen dafür, dass deine Katze einen Friseur aufsuchen sollte

Die Vorstellung, deine Katze für mehr als nur eine einfache Fellpflege zu bürsten, macht dich wahrscheinlich nervös. Wir alle wissen, dass Katzen nicht immer die umgänglichsten Tiere sind. Zum Glück gibt es den Beruf des Tierfriseurs, der uns rettet! Professionelle Friseure kümmern sich nicht nur um das Fell deiner Katze und schneiden ihr die Haare, sondern können sie auch baden, die Krallen schneiden und die Analdrüsen ausdrücken. Vieles davon geht weit über das Fachwissen eines normalen Katzenbesitzers hinaus.

Hier sind einige Anzeichen dafür, dass deine Katze einen professionellen Tierfriseur benötigt:
  • Matten und Knoten, die du nicht ausbürsten kannst
  • Sie überhitzen leicht und haben Schwierigkeiten, sich abzukühlen
  • Sie stinken!
  • Ihr Fell ist fettig und rau
  • Urin- oder Kotflecken an den Pfoten und am Hintern
  • Futter bleibt im Gesicht und an der Brust hängen
  • Eingewachsene Krallen
  • Anale Ausflüsse (überaktive Analdrüsen)

Wenn deine Katze an einer bestimmten Stelle Fell verliert, übel riecht oder sich übermäßig putzt, solltest du einen Termin bei einem Tierarzt vereinbaren. Einige der Anzeichen für mangelnde Hygiene können auf gesundheitliche Probleme und nicht auf unzureichende Pflege zurückzuführen sein.

hepper-cat-paw-divider

Warum pflegt sich meine Katze nicht selbst?

Unzureichende Pflege kann zu einer Reihe von Gesundheitsproblemen und zu häufigeren Friseurbesuchen führen.

Wenn sich deine Katze nicht so viel pflegt, wie sie sollte, kann das an folgenden Gründen liegen:
  • Sie sind alt – ältere Katzen leiden oft unter Gelenkschmerzen und Steifheit. Das kann sie daran hindern, die Akrobatik zu vollführen, die Katzen brauchen, um sich an schwer zugänglichen Stellen zu putzen. Ältere Katzen brauchen vielleicht deine Hilfe bei der häuslichen Pflege und mehr Besuche beim Friseur.
  • Übergewicht – Katzen verrenken sich bei der Fellpflege in alle möglichen Yoga-Positionen. Wenn deine Katze überdurchschnittlich dick ist, kann es sein, dass sie sich in bestimmten Positionen nicht mehr bewegen kann (das haben wir alle schon erlebt!)
  • Sie wissen nicht, wie – Katzen haben viele natürliche Instinkte. Sie wissen, wie man pirscht und jagt, aber nicht, wie man sich pflegt. Diese Fähigkeit haben sie von ihren Müttern übernommen. Wenn sie zu früh im Leben von ihrer Mutter getrennt wurden, fehlt es ihnen vielleicht an grundlegenden Hygienefähigkeiten und sie brauchen Hilfe.
  • Krankheit oder Zahnprobleme – allgemeine Krankheiten führen oft dazu, dass eine Katze aufgrund von Schmerzen oder Unbehagen ihre gewohnten Verhaltensweisen, wie z. B. das Putzen, nicht mehr ausführt. Das gilt auch für Zahnprobleme, denn die Bewegung des Mauls bei der Fellpflege kann Zahnschmerzen verschlimmern. Wenn die Katze sich plötzlich nicht mehr so oft putzt, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.


Bildnachweis für Artikelbild: Sushitskaya, Shutterstock

In Verbindung stehende Artikel

Weiterführende Lektüre

Tierärztliche Artikel

Neueste Tierarztantworten

Die neuesten Antworten von Tierärzten auf Fragen aus unserer Datenbank